Der Nachhilfekreis hat in allen Filialen seit dem 16.12.2020 auf den Online-Unterricht umgestellt!

Wir möchten Ihnen versichern, dass wir uns auf diese Situation bestens eingestellt haben und der Wechsel vom Präsenz- zum Online-Unterricht problemlos funktioniert.
Alle Schülerinnen und Schüler und Eltern sind informiert worden.

Die Lehrkräfte werden über Zoom oder Skype, falls kein PC oder kein Laptop vorhanden über z.B. Facetime mit dem Handy, den Unterricht abhalten und so eine dringend benötigte Kontinuität im Wissenserwerb garantieren.

Wir sind zudem in einem ständigen Austausch mit staatlichen Schulen und Lehrkörpern, so dass konkret auf kommende Prüfungen vorbereitet werden kann und der aktuelle Schulstoff sehr gut bearbeitet werden kann, sowie die bekannte und optimale Hilfestellung bei eigenständiger Erarbeitung von Themen im Home-Schooling gestellt werden kann.

Wir sind dankbar, weiterhin – zumindest online – aktiv sein zu dürfen und ihrem Kind die nötige Unterstützung geben zu können.

Ihr Nachhilfekreis

Bei Fragen erreichen Sie uns über die Kontaktdetails auf den jeweiligen Anrufbeantwortern der Filial-Telefone oder über info@nachhilfekreis.de

Für alle ersten Fragen haben wir hier ein FAQ zusammengestellt:

1. Bringt der “Online-Unterricht” überhaupt was?

Ja, in der Tat. Erfahrungsgemäß können wir mit guten Gewissen sagen, dass der Online-Unterricht eine sehr gute Alternative ist. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit ihre Bildung zu stärken, sich auf das Abitur und die Abschlussprüfungen der 10. Klassen vorzubereiten und allgemein Lücken zu schließen. Außerdem müssen wir dafür sorgen, dass neue Lücken durch die lange Abwesenheit vom Schulalltag nicht entstehen, oder dass Wissen in Vergessenheit gerät. Unsere Aufgabe ist es deshalb dafür zu sorgen, dass die Schüler und Schülerinnen eine Möglichkeit haben, mit den Lehrkräften zu arbeiten, ihnen Fragen zu stellen, Aufgaben der Schule gemeinsam zu bearbeiten und somit auch am Ball zu bleiben, um nicht die schulische Bildung und Leistung zu beeinträchtigen. Außerdem ist Online-Unterricht eine gute Ergänzung zum Präsenz-Unterricht; er kann auch zusätzlich gebucht werden, um Gutstunden aufzuarbeiten, um kurzfristig in einem anderen Fach Wissenslücken zu schließen oder Ähnliches.

2. Wie läuft der Online-Unterricht ab?

Hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten: WhatsApp (Audio-/Video-Call), FaceTime-Call (Appleprodukte), Zoom (App bzw. Einladung zum Call seitens unserer Lehrkräfte) oder Skype (App). Die Schüler und Schülerinnen können auch vor dem Unterricht Aufgaben erhalten, die sie zuhause zum Unterrichtsbeginn ausdrucken.  Sie können auch auch Aufgaben zumailen oder während des Unterrichts zeigen oder erhalten. Wir unterrichten so, dass es zum einen effektiv und zum anderen produktiv ist – aber auch angenehm und mit den vorhandenen Mitteln durchführbar.

3. Wie sieht es mit den Unterrichts-Zeiten aus?

Die Eltern (oder bei Oberstufenschülern und -schülerinnen diese selbst) werden vor dem ersten Unterricht angerufen und das Procedere mit ihnen genau besprochen (über welchen Weg unterrichtet wird, ob gegebenenfalls etwas herunterzuladen ist, ob Hilfe benötigt wird etc). In diesem Zusammenhang wird ebenfalls ein Wochentag und eine Unterrichtszeit festgelegt. Der Unterricht wird wöchentlich abgehalten.

Sollten Ihnen etwas unklar sein, sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen wünschen, so scheuen Sie sich nicht, mich und uns zu kontaktieren. Wir freuen uns, helfen zu können.

Stefanie Hölscher-Henningsen